Ortspartei ändert ihren Namen

Sepp Zgraggen übernimmt das Präsidium der Ortspartei Erstfeld. Weitere personelle Wechsel und Verabschiedungen standen an der Generalversammlung der Erstfelder Mittepartei ebenso auf dem Programm.


Rund 20 Parteimitglieder sind kürzlich der Einladung zur Generalversammlung der CVP/Mitte Erstfeld gefolgt, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt. Da sie geprägt waren von Coronarestriktionen, fanden in den vergangenen zwei Jahren weniger Aktivitäten und Anlässe statt als geplant. Politisch jedoch ging einiges in Erstfeld. So unterstützte ein überparteiliches Komitee die Schulhausvorlage, welche im Herbst 2020 jedoch am Erstfelder Stimmvolk scheiterte. In diesem Zusammenhang müsse auch die Frage rund um ein neues Feuerwehrlokal, welches aktuell im Untergeschoss des Oberstufenschulhauses situiert ist, gestellt werden, «da die jetzige Situation von vielen als unbefriedigend wahrgenommen wird», heisst es weiter.


Jedoch gebe das Erstfelder Politgeschehen auch Grund zur Freude: Im vergangenen Herbst wurde Bernadette Wipfli, welche von der CVP/Mitte Erstfeld unterstützt wurde, neu in den Erstfelder Gemeinderat gewählt. Die frischgewählte Erstfelder Gemeinderätin informierte sogleich an der Versammlung zum aktuellen Stand der Schul- und Feuerwehrlokalitäten.


Abstimmung fällt einstimmig aus

Die Generalversammlung wählte Sepp Zgraggen, den ehemaligen Vizepräsidenten der Gemeinde Erstfeld, einstimmig als neuen Präsidenten der Partei. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Karin Gaiser Aschwanden (Vizepräsidentin und Aktuarin), Luigi Migliozzi (Kassier) und Bernadette Bürer (Beisitzerin) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Im Weiteren wurde Joe Zgraggen für weitere zwei Jahre als Revisor wiedergewählt. Neu ist Nino Gisler, Erstfeld, im Vorstand als Beisitzer mit dabei. Für den scheidenden Revisor Hans Huber wurde der abtretende Präsident Martin Huber zum Rechnungsprüfer ernannt.


«Die Generalversammlung erreichte ihren Höhepunkt mit der Verabschiedung von Martin Huber und Paul Jans aus dem Vorstand», heisst es in der Mitteilung. Beiden wurde für ihr langjähriges, politisches Engagement zu Gunsten der Ortspartei wie auch für die Gemeinde ein Präsent überreicht.


Neben den personellen Wechseln wurde auch der neue Parteiname, analog zu jenem der Mutterpartei, als CVP/Mitte Erstfeld festgelegt und im Rahmen einer Statutenänderung einstimmig beschlossen. Zudem wurde ein weiterer Spielplatz-Aktionstag angekündigt, welcher am 25. Juni stattfinden wird.



Von links: Paul Jans, Martin Huber, Josef Zgraggen und Nino Gisler.